Gwendy's Gandalf

Gwendy's Gandalf, geb 05.01.2006

aus VDH Zucht
Vater: Creme-Fraiche Charming,
Mutter: Gwendy's Donni
Komplette Ausschluss Diagnostik in der TiHo Hannover mit der Diagnose: idiopathische Epilepsie

 

Gandalf hat grand mal Anfälle in großen Abständen. Er wird homöopathisch behandelt, es haben sich die Abstände der Anfälle auf einige Monate verlängert und sie sind weniger schwer geworden.
Beim ersten Anfall waren wir absolut schockiert, wir waren durch einen fürchterlichen Lärm unten im Flur aufgewacht, Gandalf lag da, hatte Schaum vor dem Maul, seine Augen waren riesengroß und er erkannte uns anscheinend nicht. Er versuchte aufzustehen, was ihm nach einiger Zeit halbwegs gelang.
Dann hatte er eine Panikattacke, trank und fraß große Mengen und war völlig verstört.

Gandalf hat sehr schwere Anfälle, er krampft heftig, und man hofft jedesmal das der geliebte Freund wieder aus dem Anfall aufwacht.
Nach den Anfällen hat Gandalf einige Wochen lang eine sehr angstbetonte Phase, er erschrickt über laute Geräusche und klebt an seinen Menschen.
Wir sind empört über die von Züchtern geäußerte Meinung, das der Hund nicht unter den Anfällen leidet, vielleicht nicht während des Krampfes, aber wochenlang danach.

Jedes merkwürdiges Geräusch in der Nacht lässt uns zu Gandalf stürzen, jeder "merkwürdige Blick" und wir sind alarmiert. Egal wie lange ein Anfall her ist.